Enorme Schneemassen in den Alpen: Über 1,5 Meter Neuschnee, Fahrzeuge vom Schnee begraben, Lawinenstufe 4

ID: 215
Datum: 17.03.2021

Massive Neuschneefälle lassen einige Ortschaften in den Alpen im Schnee versinken. Neben den Allgäuer Alpen ist vor allem auch Tirol betroffen. Im Kleinwalsertal fielen in nur 3 Tagen bis zu 1,50 Meter Neuschnee. Die Einheimischen freuen sich über den Schnee, nur die Touristen fehlen auf Grund von Corona. Schon letztes Jahr hatte man einen schneereichen März. Die Anwohner sind bis spät in die Nacht hinein mit der Schneeberäumung beschäftigt. Mit Schneefräsen fräsen sie ihre Grundstücke frei. Anderswo hilft nur Muskelkraft. Ganze Autos verschwinden unter Schneeberge. Manche Hauseingänge sind nicht mehr erreichbar. Schneekettenpflicht mitten im März – damit hat hier keiner gerechnet. Die Eindrücke aus dem Kleinwalsertal sind schon beeindruckend. Die Lawinengefahr ist sehr hoch. Erste Schneebretter sind schon abgegangen (on tape). Die Schneefälle lassen nun solangsam da, die Lawinengefahr bleibt aber hoch.

Bundesland: Bayern/Tirol - Landkreis: Ostallgäu/Kleinwalsertal - Ort: Balderschwang / Mittelberg
Bitte melden Sie sich an um Bilder und andere Medien sehen zu können.


zurück zu den Beiträgen