Schwere Unwetter – Häuser 1 Meter unter Wasser: Schwere Unwetter im Erzgebirge, Gaststätte nach Corona überflutet, große Pflastersteine weggerissen

ID: 302
Datum: 05.06.2021

Schwere Unwetterzogen am Samstagnachmittag über Sachsen hinweg. Besonders heftig betroffen war Weißbach bei Schneeberg. Eine Gewitterzelle war hier stationär und brachte enorme Regenmengen. Das Wasser schoss von den Feldern in den Dorfbach. Dieser schaffte die Wassermassen nicht. Der Bach trat über die Ufer und überschwemmte den Ort massiv. Die Gaststätte im Ort Weißbach öffnete nach einer langen Coronapause erst gestern. Biertische waren im Freien, Gäste sollten im Freien speisen. Diese mussten während des Unwetters als Barrikaden verwendet werden. Pächter Roman Pätzold – Selbst Mitglied bei der ortsansässigen Feuerwehr – erzählt und wie er das Unwetter miterlebt hat. Selbst riesige Pflastersteine schossen der Straße hinab. Wohnhäuser wurden bis zu einem Meter überflutet. Die Feuerwehr baute Barrikaden, zusammen mit Anwohnern. Die Feuerwehr ist aktuell im Dauereinsatz.  Es gibt unzählige Einsatzstellen. Auch das Zwickauer Land ist von den Unwettern betroffen. Dutzende Autos stecken in Wassermassen fest. Auch hier befinden sich die Feuerwehren im Einsatz. 

Bundesland: Sachsen - Landkreis: Erzgebirgskreis - Ort: Weißbach bei Schneeberg
Bitte melden Sie sich an um Bilder und andere Medien sehen zu können.


zurück zu den Beiträgen