Brandanschlag auf Impfzentrum in Sachsen: Unbekannte werfen mehrere Molotowcocktails auf das Impfzentrum Eich im Vogtland, Feuerwehren im Großeinsatz

ID: 379
Datum: 15.09.2021

Update 15:00 Uhr: Neue Bilder: Tagaufnahmen Kriminaltechnik am Arbeiten, Loch im Zaun

 

Brandanschlag auf ein Impfzentrum in Sachsen. Die Impfbereitschaft in Sachsen hält sich in Grenzen. Das Bundesland Sachsen gilt als Schlusslicht in Sachen Impfbereitschaft. Nun gab es am Dienstagabend ein Anschlag auf das Impfzentrum Eich im Vogtland. Mehrere Molotowcocktails flogen am Dienstagabend auf das Impfzentrum in Eich. Umgehend rückten die Feuerwehren aus Treuen, Eich und Rebsgrün, sowie zahlreiche Polizeibeamte zum Einsatzort aus. Ein größerer Brand entstand zum Glück nicht. Die Polizei befindet sich aktuell im Großeinsatz. Ein Polizeihubschrauber kreist aktuell über das Gebiet. Die Suche nach den Tätern dauert an. Die Feuerwehr und Polizei halten sich aus ermittlungstaktischen Gründen aktuell bedeckt. Verletzte Personen gibt es aktuell nicht. Die Höhe des Sachschadens ist aktuell ebenfalls unbekannt. Das Impfzentrum Eich galt in Ostdeutschland als das wichtigste Impfzentrum Sachsen. Der Vogtlandkreis gehörte Anfang 2021 zu einem starken Coronahotspot in Deutschland. Nur durch eine Impfkampagne sanken die Zahlen im Kreis.

Bundesland: Sachsen - Landkreis: Vogtlandkreis - Ort: Eich OT von Treuen
Bitte melden Sie sich an um Bilder und andere Medien sehen zu können.


zurück zu den Beiträgen