Inzidenz 865 – neuer Coronahotspot in Deutschland: Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit höchster Inzidenz der 4. Welle

ID: 415
Datum: 07.11.2021

Dramatische Neuinfektionszahlen aus Sachsen am Wochenende. Das Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ist der Coronahotspot Deutschlands geworden. Mit einer Inzidenz von 865 erreicht diese einen Höchststand in der 4. Welle. Alleine in den letzten 7 Tagen haben sich 2.117 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. Auf dem Markt in der Kreishauptstadt Pirna waren am Samstag wenig Menschen unterwegs. Der Weihnachtsbaum wurde geschmückt – ob der Weihnachtsmarkt stattfinden kann, fraglich. Wer noch konnte, nutzte als Getesteter das letzte Mal den Besuch in einem Restaurant. Ab Montag gilt hier, sowie in den Museen die 2-G-Regel. Martin Otto ist Anwohner und sieht die 2-G-Regel skeptisch entgegen: „Wir finden das nicht in Ordnung und übertrieben. Das Schlimmste was man machen kann, ist das Volk spalten.“ Auch für ihn sind die hohen Zahlen nicht erklärbar, wo sie her kommen. Wir sind 70 % geimpft, warum gehen die Zahlen nach oben“. Das Krankenhaus in Pirna ist voll. Die Intensivstationen komplett belegt.

Bundesland: Sachsen - Landkreis: Sächsische Schweiz-Osterzgebirge - Ort: Pirna
Bitte melden Sie sich an um Bilder und andere Medien sehen zu können.


zurück zu den Beiträgen